Geigerhütte, Wöllaner Nock

Eingebettet in die Bergwelt direkt am Wöllaner Nock, liegt die Geigerhütte. Ob zu Fuß, mit dem Rad oder bequem mit dem Auto – die Geigerhütte ist über die Mautstraße von Arriach einfach erreichbar. In der Hütte darf man sich auf ein richtig uriges Ambiente wie anno dazumal freuen. Eckbänke und warme Farben bei den Einrichtungsgegenständen sorgen für wohliges Ambiente.

Gastgeber

Die Geigerhütte wurde schon vor Jahren von der Familie Aichholzer übernommen. Die Wirtin Bettina steht hier noch selbst in der Küche und verarbeitet Produkte der  Bauernhöfe und Lieferanten aus der Umgebung.

Essen

Die Hüttenkarte bietet Gerichte für jeden Geschmack – von verschiedenen Nudelvariationen bis hin zu ofenfrischen Schweinsbraten mit knusprigem Schwarterl oder herzhaftem Gulasch. Besonders zu empfehlen sind die verschiedenen Wildgerichte auf der Speisekarte. Wild in allen Variationen. Bei unserem Besuch probierten wir den Rehbraten mit Rotkraut, Semmelknödel und Preiselbeeren sowie die Nudeln mit Wildfleisch und Rotkraut. Die Gerichte hielten geschmacklich genau das, was sie versprachen. Das Fleisch: hauchzart und perfekt zubereitet. 

Tipp: Wem es auf der Geigerhütte so gut gefällt, das er gar nicht mehr nach Hause möchte, der kann auf der Geigerhütte auch übernachten.

 

Bewertung

Küche ****
Service *****
Preis-Leistung ****