GenussTesterin Patrick Köfler über den Landgasthof Seebacher in Gnesau


[27. August 2013 - Allgemein, Restaurant, Wirtshaus]

Ein wenig versteckt liegt das Landgasthaus Seebacher in Gnesau. Wer sich in dieser Gegend nicht auskennt, sollte also die Augen offen halten, damit er die richtige Einfahrt nicht versäumt.

Uns hat es hier gleich gut gefallen, das Gasthaus wirkt urig-gemütlich mit hohem Wohlfühlfaktor. Angeboten werden traditionelle Gerichten und bodenständige Hausmannskost wie Knödelsuppe, Kaiserschmarrn, Schnitzel, Steak, Wild oder Fischgerichte.  Der Wirt geht gerne und freundlich auf besondere Gästewünsche ein. Für uns wurde das ansonsten medium gebratene Hirschsteak beispielsweise gut durchgebraten. Insgesamt habe ich den Eindruck, im Landgasthaus Seebacher ist alles machbar.

Landgasthaus Seebacher_Knoblauchsuppe


Landgasthaus Seebacher_Hirsch

Die Freundlichkeit und Herzlichkeit der Wirtsleute sowie die gute Qualität des Essens haben mich überzeugt.

Landgasthaus Seebacher_Kaiserschmarrn

Die aufgetischten Speisen waren ein echter Genuss! Es muss jedoch angemerkt werden, dass die Preise ein wenig höher sind als man von einem Landgasthaus im Allgemeinen gewohnt ist.

 

Dafür passt die Qualität der Speisen aber auch hundertprozentig – und es werden viele Zutaten aus der Region verwendet. So stammt das Rindfleisch von einem Sirnitzer Bergbauernhof und die Eier werden bei einem Gnesauer Bio-Bauern gekauft. Dafür gibt es nochmal Extrapunkte von uns!